Branzino selvatico

Lorenzo Albrici

Meine Leidenschaft fürs Kochen entdeckte ich bereits als Kind, als ich während meinen Ferien in Graubünden mit grossem Vergnügen jeden Winkel im Hotel meiner Grosseltern erforschte.

Mein Name ist Lorenzo Albrici und ich bin in Bellinzona geboren und aufgewachsen. Seit 1998 bin ich Besitzer und Chefkoch der Locanda Orico in Bellinzona. Meine Leidenschaft fürs Kochen entdeckte ich bereits als Kind, als ich während meinen Ferien in Graubünden mit grossem Vergnügen jeden Winkel im Hotel meiner Grosseltern erforschte. Beim Spielen ertappte ich mich immer wieder dabei, wie ich fasziniert in die grosse Hotelküche spähte und mich von dieser kleinen Welt bezaubern liess.

Also beschloss ich, im Jahr 1983, eine Kochlehre zu beginnen. Ich habe dann über mehrere Jahre während der Wintersaison als Koch in renommierten Hotels im Engadin und in der Sommersaison in den besten Schweizer Stadthotels gearbeitet.
Während dieser Zeit konnte ich auch verschiedene Küchenpraktika in Italien absolvieren und die Kochschule Ritz-Escoffier für französische Gastronomie und Weinkunde in Paris besuchen.

Ich hatte auch das Glück, in der Kochbrigade von Frédy Girardet mitwirken zu dürfen. Dort habe ich die wahre Kunst des Kochens erlernt und diese Erfahrung prägt mich bis heute. Im Jahr 1998, im Alter von 30 Jahren, beschloss ich das Restaurant Locanda Orico in Bellinzona zu eröffnen und somit in meine Heimatstadt zurückzukehren, wo ich jedoch noch nie gearbeitet hatte. Mein Restaurant bietet eine Kombination aus italienischer und französischer Kochkunst und legt grössten Wert auf Qualität. Diese beginnt bei der Auswahl der Produkte, die alle ganz frisch und von erster Güte sind. Ich setze auf leichte Gerichte, die die natürlichen Zutaten und Aromen unverfälscht zur Geltung bringen.

Unsere Speisekarte wird zu jeder Jahreszeit saisonal angepasst und unser Degustationsmenü wird monatlich geändert. Über „Menü“ und „Karte“ erhalten Sie die entsprechenden Angebote.

Das Restaurant bietet eine Kombination aus italienischer und französischer Tradition und legt grössten Wert auf Qualität. Diese beginnt bei der Auswahl der Produkte, die immer ganz frisch sind.

Pavé di rombo chiodato in crosta di erbette e pepe rosa, vellutata al peperone dolce, riso venere

Zubereitung des piemontesischen Fassona-Rindstatar gewürzt mit Maldon Salzflocken und Olivenöl Extra Vergine vom Gardasee, Datteltomaten, Burrata und Kantabrische Sardellen, Basilikum.